Welt und Natur

Interaktivität und Partizipation um Besucher zu begeistern

Besucher für Natur begeistern und ihren natürlichen Entdeckergeist wecken – das sind unsere Ziele bei der Entwicklung von Ausstellungen für Naturkundemuseen, Zoos, Aquarien und Besucherzentren. Naturkundemuseen vermitteln zumeist wissenschaftliche Erkenntnisse über ihre Sammlungsgegenstände. Doch heute suchen Besucher zunehmend nach einem aktiven Erlebnis – auch in Museen.

Ein Museum über die Zukunft des Planeten

Unsere Ausstellungen sind Möglichkeitsräume in denen sich die Besucher Zusammenhänge zu Sammlungsgegenständen entdeckend und erforschend selbst erschließen. Dazu verwenden wir unter anderem offenes Experimentieren mit Sammlungsobjekten, Citizen Science-Exponate oder interaktive Experimentierfelder zu naturwissenschaftlichen Themen. Das Naturkundemuseum der Zukunft wird zu einem zentralen Ort einer partizipativen Wissensgesellschaft: Dort wird die Zukunft des Planeten Erde verhandelt.

Besucherzentren, die ein direktes Naturerlebnis fördern

Ein attraktives Besucherzentrum gehört heute zu jedem deutschen Großschutzgebiet. Doch häufig wird in Ausstellungen dieser Art Natur „nachgebaut“ und versucht die Natur „ins Haus zu holen“. Doch die Natur befindet sich draußen – nicht im Haus! Ist es nicht das Ziel der Ausstellungen, die Besucher zu motivieren, selbst die Natur zu entdecken? Wir entwickeln Besucherzentren, die als attraktive Erlebnisorte den Bildungsauftrag der Schutzgebiete umsetzen und jenseits des Mainstreams neue Pfade beschreiten.

Ansprechpartner

Dr. Christopher Garthe

Director Concept Development

Projekte zum Thema