Neues erforschen

studio klv erforscht neue Medien und Bildungsansätze sowie ihre Anwendungsmöglichkeiten in Ausstellungen und Besucherzentren. Forschungsvorhaben führen wir in Kooperation mit Hochschulen, Forschungsinstituten und Unternehmen durch. Dabei entwickeln wir prototypische Formen der Kommunikation und Interaktion im Hinblick auf eine „Participative Scientific Society“.

Erlebnis und Bildung

An der Schnittstelle von Erlebnis und Bildung entwickeln wir neuartige Ansätze, mit denen Wissensvermittlung und Kompetenzerwerb auf spielerische, spannende und eigenständige Weise erfolgen kann.

Beispielhaft dafür steht das vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) geförderte Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben „Internationale Naturausstellung“. Im Rahmen dieses Projektes haben wir einen partizipativen Prozess entwickelt, der modellhaft zahlreiche Ausstellungsmodule zum Thema „Mensch und Natur“ integriert.

Interaktion und Interfaces

Als wirkungsmächtiges Instrument setzen wir stets auf interaktive Erlebnisse. Die Erforschung neuer Interaktionsformen und innovativer Interfaces für die Mensch-Technik-Interaktion steht dabei im Mittelpunkt unserer Entwicklungsarbeit.

Ein Beispiel dafür ist das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt Be-Greifen, in dem wir in einem interdisziplinären Team neue Interaktionsmethoden entwickeln, um Praxis und Theorie mittels interaktiven Experimenten zu verbinden.

Augmented Reality

Eine große Chance für zahlreiche Bildungszusammenhänge bildet die interaktive Anreicherung der Realität mit unterschiedlichsten Informationen. Dazu entwickeln wir Erlebnisse mit verschiedenen technischen Anwendungen wie Google Glass oder Microsoft HoloLens.

Ansprechpartner

Dr. Christopher Garthe

Leitung Konzeption

Projekte zum Thema