Phoenix Contact Achema 2018

Bioethanol-Prozessanlage mit AR-Ebene

Phoenix Contact bietet zahlreiche Lösungen für Anlagen aus der Prozessindustrie. Für die Messe ACHEMA haben wir diese in einem Anlagen-Modell mit virtueller Ebene dargestellt. Die Kombination der realen Darstellung mit digitalen Inhalten ermöglicht eine umfassende Inhaltsvermittlung und ein effektvolles Besuchserlebnis.

Realität digital vermitteln

Holografische Darstellungen zeigen die digitale Vernetzung der einzelnen Bereichen. In der AR-Ebene werden diese den Besuchern von einem virtuellen Experten genauer erklärt. Die holografischen Inhalten werden mit Livebildern mehrerer im Modell verbauter Minikameras gekoppelt, so dass der Nutzer jederzeit zwischen den Perspektiven wechseln kann. Ein immersives AR-Erlebnis entsteht.

Modelllandschaft der Lösungen

Ausgangspunkt für die Produktion eines Bioethanol-Anlagen-Modells war die Überarbeitung eines bereits bestehenden Modells. Durch Fokussierung und Reduktion entstand ein atrraktives und modernes Schau-Modell. Große Lichtbögen überspannen das Modell und machen es weithin sichtbar. Trotz der immensen Größe haben wir das Modell reisetauglich gemacht. Und so ist das Exponat nun auf zahlreichen Veranstaltungen zu sehen.

 

 

Leistungen

Konzeption und Szenografie

  • Entwicklung Besuchsdramaturgie und Main Idea
  • Ausstellungskonzeption
  • Exponat-Entwicklung

Gestaltung und Planung

  • Innenarchitektur
  • Ausstellungsgestaltung und Planung
  • Grafik

Projektinfo

Auftraggeber: PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Zeitraum: 03/2018 – 06/2018

Ansprechpartner

Ludger Jansen

Leitung Design