Bundesgartenschau Koblenz

Drei Pavillons für die BUGA

Schöne Blumen und perfekt gestaltete landschaftliche Anlagen sind das eine auf einer Bundesgartenschau. Bei der Bundesgartenschau in Koblenz sollte es aber auch um Themen der Nachhaltigkeit vor allem mit Bezug zur Region gehen. Koblenz liegt in der Nähe des Deutschen Ecks, hier fließen Rhein und Mosel zusammen. Unsere drei mobilen Pavillons, die wir nach gewonnenem Wettbewerb realisiert haben, beschäftigen sich damit, wie diese Flüsse das Leben in der Gegend auf ganz unterschiedliche Weise prägen.

Ein Fluss als Wegweiser

Ein symbolischer Fluss verbindet als blaues Band die drei Pavillons. Fische und Schifffahrtszeichen begleiten die Besucher leitmotivisch auf dem Weg. Die Pavillons selbst bestehen aus Stahlrahmen, die mit einer bedruckten PVC Folie bespannt sind. Sie tragen nicht nur der temporären Ausstellung Rechnung, sondern spielen auch auf die Hochwassergefährdung der Gegend an. Innen sind die Wände mit bedruckten Platten beplankt. Atmosphärische Inszenierungen und diverse interaktive Exponate vermitteln erlebnisorientiert Themen rund um den Fluss.

Pavillon 1: Leben im Fluss

Im ersten Pavillon tauchen die Besucher buchstäblich erst einmal in den Fluss ein. Die hinterleuchtete Decke des Raums zeigt die Wasseroberfläche von unten. Hier unten geht es um Flora und Fauna im Rhein. An Hörstationen erzählen die Fische von ihren Lebensbedingungen. Für die Gewässergüte wiederum tragen wir die Verantwortung: Wie belastet sind die Flüsse, was kann jeder einzelne tun und welche größeren Maßnahmen gibt es zum Gewässerschutz?

Pavillon 2: Leben auf dem Fluss

Alles klar an Deck! Um die Nutzung des Flusses dreht sich alles im zweiten Pavillon: Die Binnenschifffahrt spielt auf der Verkehrsader Rhein eine wichtige Rolle. Die Inszenierung eines Führerhäuschens auf einem Schiff führt in die Berufswelt eines Schiffers ein. Welche Regeln und Zeichen sind zu beherrschen, wie viele Schiffe passieren täglich das Deutsche Eck und welche Rolle spielt die Binnenschifffahrt für den Güterverkehr?

Pavillon 3: Leben am Fluss

Immer wieder bedrohen Hochwasser die Region. Die Anwohner müssen sich darauf einstellen und so gut wie möglich schützen. Im dritten Pavillon ist deshalb ein überschwemmtes Wohnzimmer inszeniert: Bilder an der Wand zeigen Hochwasserereignisse, im Fernsehen laufen Nachrichten, an einer Hörstation berichten Menschen von ihren Hochwassererfahrungen. Wie kommt es zu Hochwasser, welches Ausmaß kann es annehmen und welche Schutzmaßnahmen gibt es?

Leistungen

Projektentwicklung

  • Koordination Partner und Sponsoren

Konzeption und Szenografie

  • Entwicklung Besuchsdramaturgie und Main Idea
  • Inhalte-Entwicklung und Ausstellungskonzeption
  • Medienkonzeption und Storyboarding
  • Entwicklung interaktiver Exponate

Gestaltung und Planung

  • Architektur
  • Ausstellungsgestaltung und Planung in allen Projektphasen
  •  Grafik und Leitsysteme
  •  Exponate und Möbel

Projektinfo

  • Auftraggeber: BUGA Koblenz 2011 GmbH
  • Ausführungszeitraum: 04/2011 – 10/2011
  • Ausstellungsfläche innen: 100 qm
  • Ausstellungsfläche gesamt: 2.700 qm

 

Ansprechpartner

Dr. Christopher Garthe

Leitung Konzeption